Green Waves - Herausforderung oder Highlight?

Green Waves – das sind größere Wellen, die noch nicht gebrochen sind. Für Surfer das absolute Highlight – um sie beherrschen zu können Bedarf es den notwendigen Fähigkeiten, Erfahrung und know-how in Bezug auf die vorherrschenden Gegebenheiten. Sie sind eine perfekte Analogie dazu, wie wir Herausforderungen im privaten sowie beruflichen Kontext in unserem Leben wahrnehmen. Vermeiden? Angehen? Überwinden? Oder einfach was draus machen, das sich richtig gut anfühlt?

Mit Situationen, in denen wir die notwendigen Fähigkeiten haben, bereits erste Erfahrungen sammeln konnten und mit dem Umfeld vertraut sind, können wir einfach umgehen. Ist das, was wir tun zusätzlich das Richtige, dann macht es sogar noch Spaß und fühlt sich stimmig an!

Manchmal nehmen wir die Herausforderungen gar nicht wirklich als solche wahr oder würden sie als solche bezeichnen. Es ist womöglich einfach nur anstrengend oder raubt Energie. Was sind ihre Energiefresser? Folgende Fragen können hilfreich sein, sie zu identifizieren: 

Welche Situationen gehen Ihnen noch nicht einfach von der Hand? In welchen Situationen fühlen Sie sich selbst noch nicht sicher oder selbstbewusst genug? Wissen Sie bereits, was das wirklich Richtige für Sie ist? Haben Sie bereits einen oder mehrere Versuche unternommen, um das zu ändern?

Vielleicht ist es gerade nicht möglich zu ändern, dass Sie etwas Bestimmtes tun müssen. Im Gegensatz zum Surfen lernen haben Sie bei der Steuererklärung vielleicht nicht die Wahl, ob Sie es tun. Aber es gibt immer Stellschrauben wie Sie es machen. Sie selbst? Mit einem Steuerberater? Allein eine andere Einstellung oder ein anderer Blickwinkel kann schon ausreichen, dass wir das was wir tun nicht mehr als belastend wahrnehmen. Ist es hilfreich, es von vornherein mit hängenden Schultern, grimmiger Miene anzugehen und vor sich hinzugrummeln, dass man keinen Spaß daran haben wird? Ist es nicht hilfreicher, sich auf die mögliche Rückzahlung zu fokussieren oder den Moment der Erleichterung, wenn es erledigt ist? Damit ist doch schon viel gewonnen, oder?

Wie lernt man surfen?

Ob und wie erfolgreich wir bei der Umsetzung unserer Ziele und Vorhaben sind, hängt davon ab, ob wir das Ziel klar vor Augen haben, die für uns wahre Motivation dahinter kennen und bereits eine passende Strategie, den Fahrplan haben. Und sicherlich gehört auch eine Portion Mut dazu, sich die ersten Male in die Wellen stürzen. 

Wenn Sie bspw. keinen Sinn für sich darin sehen Surfen zu lernen oder sich gleich zu Beginn an die größten Wellen wagen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Sie sich recht schnell von den ersten Herausforderungen entmutigen lassen und etwas anderes versuchen anzugehen. 


Der Weg zum Ziel wird zusätzlich erschwert, wenn Sie sich bspw. das Vorhaben nicht wirklich zutrauen oder zu viele Zweifel haben. 

Wenn Sie tatsächlich Surfen lernen möchten, ist es wenig hilfreich sich selbst als unsportliche Person wahrzunehmen. Unnötig schwer wird es auch, wenn Ihnen bereits vor kleinsten Wellen Angst und Bange wird. 

Machen Sie sich frei von solchen mentalen Hindernissen. Sie werden den Weg zum Ziel nicht nur leichter begehen, es kann entscheidend dafür sein, ob Sie sich überhaupt dazu durchringen können den ersten Schritt zu machen.     


Um erfolgreich zum Ziel zu kommen, sollten Sie sich klar darüber sein was und warum Sie es wirklich wollen. Sich selbst und seine Bedürfnisse gut zu kennen erleichtert es, sich einen passenden Fahrplan zurecht zu schneiden, um dann befreit loslegen zu können.     


Haben Sie Ziele, Vorhaben, Wünsche, die Sie gerne erreichen möchten? Sind Sie sich sicher, dass Sie das wirklich wollen? Haben Sie bereits den für sich passenden Weg zum Ziel gefunden? Hindert Sie noch etwas daran loszulegen? 

Gehen Sie Ihre Green Waves einfach an!

In einem Coaching finden Sie heraus, was Ihnen noch Schwierigkeiten bereitet und wie Sie es sich einfacher machen können, um Schritt für Schritt Ihre Green Waves zu beherrschen!

Hinweis: Ein Coaching ist keine heilpraktische oder medizinische Therapie. Mehr dazu findest Du bei der Rechtsbelehrung zum Coaching 

Schreibe einen Kommentar